X
Knowledge Base
Categories

KB Search

Wie konfiguriere ich die EMU-1?

← Back

Actisense Toolkit wird verwendet, um eine EMU-1 zu konfigurieren. Ein Actisense NGT-1 ist auch als NMEA 2000-PC-Schnittstelle erforderlich, um die Fernkonfiguration der EMU-1 über das NMEA 2000-Netzwerk zu ermöglichen.

Das Tool selbst ist einfach zu bedienen:

  • Das zu konfigurierende EMU-1-Gerät wird aus einer Liste von NMEA 2000-Geräten ausgewählt.
  • Die Motorinstanz wird für jeden „Gauge“, „Alarm“ und „Tacho“ Eingang angegeben.
  • Das Ziel-PGN-Feld für die Eingangsspannungsüberwachung wird angegeben (falls erforderlich).
  • Für jeden aktiven „Gauge“-Eingang wird der Parameter / Gauge-Typ angegeben.
  • Die Alarmstufe und -richtung wird für jeden aktiven „Alarm“-Eingang festgelegt.
  • Das Tacho-PPR-Verhältnis wird für jeden aktiven „Tacho“-Eingang angegeben.
  • Die Konfigurationseinstellungen werden durch Drücken der Schaltfläche „Send to EMU“ an die EMU-1 gesendet.

In den Toolkit-Handbüchern und dem benutzerdefinierten Messgerät-Manager-Handbuch wird beschrieben, wie alle Konfigurationsvorgänge ausgeführt werden, die zum Anpassen der EMU-1 an eine individuelle Installation erforderlich sind. Da das Toolkit regelmäßig aktualisiert wird, stellen Sie bitte sicher, dass die neueste Version verwendet wird.

Für weitere Informationen zu NMEA 2000 und seiner Funktionsweise laden Sie bitte hier unseren kostenlosen Leitfaden zum NMEA 2000-Netzwerk herunter: https://actisense.com/complete-guide-to-building-an-nmea-2000-network/

Contents